Polizei Mettmann

POL-ME: Schwere Kollision in beampelter Kreuzung - Velbert - 1601045

POL-ME: Schwere Kollision in beampelter Kreuzung - Velbert - 1601045
Die Unfallstelle in der Kreuzung "Spinne" in Tönisheide (Bild 1)

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 11.01.2016, gegen 17.15 Uhr, kam es im Velberter Ortsteil Tönisheide, im Kreuzungsbereich ("Spinne") der Nevigeser-, Wülfrather- und Kuhlendahler Straße, bei Dunkelheit und Nässe, zu einem schweren Verkehrsunfall mit leichtem Personen- und hohem Sachschaden. Zur Unfallzeit befuhr eine 41-jährige Frau aus Velbert, mit ihrem schwarzen PKW Opel Zafira, die Nevigeser Straße, aus Richtung Velbert-Mitte kommend, in Fahrtrichtung Neviges. Als sie dabei in den Kreuzungsbereich einfuhr, um diesen geradeaus zu überqueren, zeigte die Ampel für diese Fahrtrichtung auch nach Aussagen unbeteiligter Zeugen Grünlicht. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur schweren Kollision mit dem schwarzen PKW BMW X5 eines 66-jährigen Velberters, welcher die Kuhlendahler Straße befahren hatte und die Kreuzung geradeaus in Richtung Wülfrather Straße überquerte. Dabei soll die Ampel dieser Fahrtrichtung nach bislang unbestätigten Angaben des 66-Jährigen ebenfalls Grünlicht gezeigt haben.

Beim Zusammenprall der zwei Fahrzeuge blieben die beiden Fahrzeugführer, geschützt durch Sicherheitsgurte und ausgelöste Airbags, nach eigenen Angaben unverletzt. Ein 5-jähriger Junge, als Mitfahrer im Opel, zog sich jedoch leichte Verletzungen zu und wurde deshalb zur ärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen ins Velberter Klinikum gebracht. Am nicht mehr fahrbereiten Opel und dem ebenfalls schwer beschädigten BMW entstand erheblicher Sachschaden. Zwei Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel im Einmündungsbereich Wülfrather Straße wurden von den schleudernden Unfallfahrzeugen getroffen und ebenfalls schwer beschädigt. Der insgesamt entstandene Sachschaden summiert sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf mindestens 17.000,- Euro. Der Opel wurde von einem örtlichen Unternehmen geborgen und abgeschleppt. Die Feuerwehr Velbert streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Bei einer Überprüfung aller Ampelphasen an der Unfallkreuzung, im Zuge der polizeilichen Unfallaufnahme, konnten keine Fehlfunktionen festgestellt werden. Die Unfallermittlungen des zuständigen Verkehrskommissariats dauern an. Bislang noch unbekannte unabhängige Unfallzeugen, insbesondere solche, die Angaben zur Ampelphase des unfallbeteiligten BMWs geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: