FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Polizei Mettmann

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung nach Trickdieben und Betrügerin - Velbert / Remscheid - 1601012

POL-ME: Ãffentlichkeitsfahndung nach Trickdieben und Betrügerin - Velbert / Remscheid - 1601012
Frontalbild der unbekannten Geldabheberin und vermutlichen Trickdiebin

Mettmann (ots) - Bereits am Montag, dem 05. Oktober 2015, gegen 09.55 Uhr, kam es an der Sternbergstraße in Velbert-Mitte zu einem Trickdiebstahl, bei dem ein bislang noch unbekanntes Pärchen eine 81-jährige Rentnerin mit ausländischem Akzent ansprach, um diese vermeintlich nach dem Weg zum nächsten Krankenhaus zu befragen. Tatsächlich lenkten die beiden jungen Gauner die Seniorin mit ihren Fragen und einer ausgebreiteten großen Straßenkarte aber nur ganz bewusst ab, um zunächst unbemerkt deren Geldbörse aus der Ablage ihrer Gehhilfe zu entwenden. Nur wenige Minuten nach der Tat bemerkte die Geschädigte den Verlust ihrer Geldbörse, in welcher sich neben ca. 100,- Euro Bargeld und persönlichen Papieren auch eine EC-Karte des Opfers befand. Obwohl die 81-Jährige daraufhin noch am gleichen Vormittag die Karte bei ihrer Velberter Bank sperren ließ, war es für eine Verhinderung des Missbrauchs dennoch bereits zu spät. Schon gegen 10.20 Uhr, also nur 25 Minuten nach dem Diebstahl in Velbert, war die EC-Karte an einem Geldautomaten der Volksbank in Remscheid bereits eingesetzt worden. Die Beute einer betrügerischen Geldabheberin belief sich dabei auf 200,- Euro.

Das Trickdiebpärchen wurde vom Opfer wie folgt beschrieben:

   --- Täter (mit der Straßenkarte in der Hand) --- 
   -	männlicher Südländer, 
   -	ca. 30 Jahre alt, 
   -	ca. 170 cm groß, 
   -	dunkle Haare unter umgedrehter dunkler Baseballkappe, 
   -	bekleidet mit dunkler Jacke. 
   --- Täterin --- 
   -	Südländerin, 
   -	ca. 25 bis 30 Jahre alt, 
   -	ca. 170 cm groß und schlank, 
   -	dunkle, schulterlange Haare. 

Bei der Geldabhebung zeichneten Überwachungskameras Bilder der Betrügerin auf, welche auch den Beschreibungen der am Diebstahl beteiligten Täterin gleichen. Trotz intensiver polizeilicher Fahndungsmaßnahmen nach den beschriebenen Trickdieben und der fotografierten Geldabheberin, konnten deren Identitäten, Herkunft und aktueller Aufenthalt bis zum heutigen Tag nicht geklärt werden. Aus diesem Grund wurden die Überwachungsbilder jetzt mit gerichtlichem Beschluss des Amtsgericht Wuppertals für eine Öffentlichkeitsfahndung freigegeben.

Mit der Veröffentlichung der Fotos fragt das zuständige Kriminalkommissariat in Velbert:

   -	Wer kennt die abgebildete Person ? 
   -	Wer kann Angaben zu Herkunft und Aufenthaltsort der jungen Frau 
geben ? 
   -	Wer kann weitere Hinweise zu dem beschriebenen Paar geben ? 

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, in dringenden Fällen auch der Notruf 110, jederzeit entgegen.

Hinweis an die Medien: Das polizeiliche Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: