POL-ME: PKW-Fahrer als Fußgänger schwer verletzt ! - Langenfeld - 1512168

POL-ME: PKW-Fahrer als Fußgänger schwer verletzt ! - Langenfeld - 1512168
Symbolbild: Ein Rettungswageneinsatz war erforderlich

Mettmann (ots) - Am Mittwochvormittag des 30.12.2015 gegen 11.50 Uhr, parkte ein 82-jähriger Mann aus Langenfeld seinen PKW auf der Kölner Straße in Reusrath, in Fahrtrichtung Opladen am rechten Fahrbahnrand in Höhe des Hauses Nr. 50. Nach Aussagen selbst unbeteiligter Zeugen, überquerte er die Fahrbahn nach dem Verlassen seines Fahrzeugs dann ohne auf andere Fahrzeuge und den fließenden Verkehr zu achten. Dabei lief er unmittelbar vor den silbernen PKW BMW 320i eines 77-jährigen Mannes aus Langenfeld, den der Fußgänger nach eigenen Angaben weder gesehen, noch wahrgenommen hatte. Dem mit erlaubter Geschwindigkeit in Richtung Opladen fahrenden BMW-Fahrer gelang es trotz Notbremsung nicht, seinen Wagen vor dem plötzlich in seine Fahrspur tretenden Fußgänger vollkommen zu stoppen. Durch die starke Bremsverzögerung des Fahrzeugs kam es dann, mit sehr geringer Geschwindigkeit, nur noch zu einer leichten Kollision. Der Anstoß reichte jedoch aus, dass der Fußgänger den Halt verlor und mit seinen Händen auf die Motorhaube des BMW schlug, bevor er vor dem PKW auf die Straße stürzte. Bei diesem Sturz zog sich der Gestürzte dann aber so schwere Verletzungen an beiden Beinen zu, dass ihn ein angeforderter Rettungswagen in ein Richrather Krankenhaus bringen musste, wo der 82-jährige Patient zur stationären ärztlichen Behandlung verblieb.

Der 77-jährige BMW-Fahrer blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An seinem PKW entstand nur geringer Sachschaden in einer geschätzten Höhe von 500,- Euro. Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme wurde der Verkehr auf der Kölner Straße für mehrere Minuten nur einspurig geführt. Durch verkehrsregelnde Maßnahmen der Polizei blieben größere Verkehrsstörungen aber aus.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: