Polizei Mettmann

POL-ME: Raubüberfall im Kiosk - Hilden - 1506028

Symbolbild: Polizeiliche Fahndung

Mettmann (ots) - Am Sonntagnachmittag des 07.06.2015, gegen 14.10 Uhr, kam es an der Forstbachstraße in Hilden zu einem Raubüberfall in einem geöffneten Kiosk. Zur Tatzeit betrat ein männlicher Täter den Verkaufsraum des Kiosks, ein zweiter männlicher Täter blieb im Bereich der Eingangstür stehen.

Mit dem Einverständnis einer 30-jährigen Angestellten entnahm der Haupttäter zunächst zwei Flaschen Bier aus einem Getränkekühlschrank und verstaute diese in seinem mitgeführten Rucksack. Als der vermeintliche Kunde danach eigenständig mehrere Zigarettenpackungen aus einem Regal hinter der Kasse holen wollte, griff die Verkäuferin ein, um dieses zu verhindern. Daraufhin wurde der Unbekannte sofort handgreiflich. Er stieß die Geschädigte zu Boden und verletzte die 30-Jährige dabei leicht. Anschließend nahm er sich vier Schachteln Zigaretten und eine Flasche Rum aus Regalen hinter der Kasse und verließ den Kiosk ohne sämtliche mitgenommenen Waren zu bezahlen. Dabei wurde er von dem zweiten Mann und vermeintlichen Mittäter begleitet. Auf Fahrrädern flüchteten die zwei Personen in Richtung Ohligser Heide. Sie entkamen unerkannt mit der Beute im Wert von rund 70,- Euro. Auch im Rahmen schneller polizeilicher Fahndungsmaßnahmen, unmittelbar nach Bekannt werden der Tat, konnten die zwei Täter nicht mehr angetroffen werden.

Die zwei Straftäter wurden wie folgt beschrieben:

   -	beide ca. 16 bis 17 Jahre jung, 
   -	Mitteleuropäer, vermutlich Deutsche, 
   -	schlanke Staturen, 
   -	bekleidet jeweils mit blauen Jeanshosen und grau-schwarzen 
T-Shirts ohne erkennbare Aufdrucke / Beschriftungen, 
   -	führte beide jeweils einen schwarzen Rucksack ohne erkennbare 
Aufdrucke / Beschriftungen mit sich, 
   -	flüchteten auf Fahrrädern. 

Der Haupttäter war ca. 175 cm groß, hatte braune, seitlich kurz geschnittene Haare und hatte eine leichte Alkoholfahne.

Der Mittäter war mit ca. 170 cm Größe etwas kleiner und hatte dunkelblonde, ebenfalls seitlich kürzer geschnittene Haare.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine weiteren Hinweise zu Herkunft, Identität und Verbleib der beiden jungen Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Raub eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: