Polizei Mettmann

POL-ME: Küchenbrand durch verbranntes Essen - Hilden - 1412167

Symbolbild: Feuerwehreinsatz

Mettmann (ots) - Am Dienstagmorgen des 30.12.2014, gegen 10.40 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in einem Einfamilienhaus an der Straße Schallbruch in Hilden gerufen. Auf dem eingeschalteten Küchenherd vergessenes und unbeaufsichtigt zurückgelassenes Essen hatte ein Feuer verursacht, welches bereits auf Teile der Kücheneinrichtung übergegriffen hatte, bevor es von einem Hausbewohner bemerkt und mit einem Handlöscher bekämpft wurde.

Die Feuerwehr löschte den Brand vollständig und schaffte dazu noch glimmende Einrichtungsgegenstände ins Freie, bevor das Gebäude komplett gelüftet und vom starken Rauch des Brandes befreit werden konnte.

Durch den Brand entstand kein Personen- und Gebäudeschaden. Der durch das Feuer, insbesondere aber durch Rauch- und Rußbelastung im ganzen Haus entstandene Sachschaden, beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen aber dennoch auf mindestens 30.000,- Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: