Polizei Mettmann

POL-ME: Versuchter Raubüberfall auf Geldinstitut -Erkrath- 1411105

Mettmann (ots) - Am Do., 20.11.2014, gegen 17.25 Uhr, betrat eine dunkel gekleidete, vermummte Person die Filiale eines Geldinstituts auf der Schildsheider Straße. Die weibliche Person ging zu dem Schalter gegenüber der Eingangstür und sagte mehrmals das Wort "Überfall". Der Mitarbeiter der Bank war verwundert und reagierte zunächst nicht. Daraufhin zog die Person eine Pistole aus der mitgeführten Tasche und sagte erneut "Überfall". Zudem wurde er und eine weitere Angestellte der Bank von der Frau aufgefordert in einen anderen Bereich der Bank zu gehen. Nachdem die Angestellten der Bank der Aufforderung nachgekommen waren, verließ die vermummte Frau die Bank ohne Beute durch den Eingangsbereich. Die Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: weiblich, ca. 155-160 cm, untersetzte Statur, dunkle Hose, dunkelblaue oder schwarze Regenjacke, deren Kapuze mit der Kordel bis zu den Augen zugezogen war, schwarzer Schal, führte Leinenbeutel mit, sprach hochdeutsch ohne Akzent, schwarze oder anthrazitfarbene Pistole, ca. 40 Jahre alt. Eine nach Bekanntwerden des Sachverhalts eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02104/9827200 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: