Polizei Mettmann

POL-ME: Fußgänger angefahren und geflüchtet - Hilden - 1411056

Symbolbild: Verkehrsunfallermittlungen

Mettmann (ots) - Am Mittwoch, dem 12.11.2014, 17:30 Uhr, ereignete sich auf der Richrather Straße in Hilden eine Verkehrsunfallflucht, welche zurzeit die Ermittler des zuständigen Verkehrskommissariats beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftat.

Zur Unfallzeit ging ein 34- jähriger Mann aus Hilden als Fußgänger, mit einem Kind auf dem Arm, auf dem Gehweg der Richrather Straße in Gehrichtung Langenfeld. Als der Hildener an der Einmündung Richrather Straße, Ecke Weidenweg, die Fahrbahn überqueren wollte, touchierte ihn ein blauer 5er BMW, welcher aus dem Weidenweg in Richtung Richrather Straße fuhr. Nach einem kurzen Gespräch zwischen den Beteiligten setzte sich der Fahrzeugführer des BMW, ein ca. 40 Jahre alter Mann mit braunen Haaren, wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich unerlaubt von der Unfallörtlichkeit, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten.

Bei dem Zusammenstoß wurde der Fußgänger leicht verletzt, das Kind auf dem Arm blieb unversehrt.

Bisher liegen der Hildener Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine konkreten Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug und seinem Fahrer vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Verkehrsstraftat nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/ 898-6410, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: