Polizei Mettmann

POL-ME: Informationsveranstaltung am Zaunswinkel - Monheim - 1411037

POL-ME: Informationsveranstaltung am Zaunswinkel - Monheim - 1411037
Hinweis auf Homepage der Aktion ASS

Mettmann (ots) - Adventszeit ist Einbruchszeit - regelmäßig zum Jahresende bzw. in der Vorweihnachtszeit registriert die Polizei bundesweit - so auch im Kreis Mettmann - einen Anstieg der Wohnungseinbrüche. Die Täter hoffen auf einen größeren Geldvorrat, der für den Einkauf von Weihnachtsgeschenken vorhanden sein könnte.

Erstes Ziel der "kriminellen Weihnachtsmänner" sind erkennbar unbewohnte Wohnungen oder Häuser deren Bewohner aktuell verreist sind oder auch nur ihrer täglichen Arbeit nachgehen, Schule oder Universität besuchen, Einkäufe oder Besuche verrichten. Leider machen es zahlreiche Bürger den Einbrechern aber auch viel zu einfach. Wegen der in dieser Jahreszeit früh einbrechenden Dunkelheit können die Täter anhand mangelnder Beleuchtung schnell herausfinden, dass niemand vor Ort ist. Aber auch viele Urlauber hinterlassen durch tagsüber herabgelassene Rollläden, entsprechend besprochene Anrufbeantworter, Mitteilungen in sozialen Netzwerken oder durch überquellende Briefkästen deutliche Hinweise auf ihre Abwesenheit.

Neben dem richtigen Verhalten sind auch technische Hilfsmittel und eine aufmerksame Nachbarschaft wichtig, um sich vor Einbruch zu schützen. Kriminalhauptkommissar Udo Wilke und Polizeihauptkommissarin Ilka Steffens von der Polizei Mettmann laden daher zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Einbruchschutz" ein. Tatkräftig unterstützt werden sie hierbei von einem Mitglied des "Aktionsbündnisses Seniorensicherheit" (ASS!)", Herrn Walter Klomp. In der Informationsveranstaltung gibt es u.a. Antworten auf die Frage: Wie kann ich meine Fenster und Türen sicherer machen und mein Eigentum besser schützen?

Die angekündigte Veranstaltung findet statt:

am Dienstag, dem 02.12.2014, um 18.30 Uhr,

in der Gaststätte "Zum Zaunswinkel", Zaunswinkelstraße 28,

in 40789 Monheim.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, wie auch Medienvertreter, sind herzlich hierzu eingeladen.

Hinweise an die Medien:

1. Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

2. Neben der Bitte um wiederholte und termingerechte Vorankündigung der Veranstaltung im Rahmen redaktioneller Möglichkeiten, möchten wir die Presse auch gerne persönlich zu diesem Termin einladen, damit sie über den Verlauf der Aktion anschließend in Wort und Bild berichten können.

3. Weitere interessante Infos rund um das Aktionsbündnis sind nachzulesen auf der Seite www.seniorensicherheit-kreis-mettmann.de !

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
7 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: