Polizei Mettmann

POL-ME: Unfallbeteiligte Fußgängerin gesucht - Ratingen - 1411030

Symbolbild: Verkehrsunfallermittlungen

Mettmann (ots) - Bereits am Dienstagnachmittag des 04.11.2014, gegen 14.40 Uhr, ereignete sich auf der Werdener Straße in Ratingen, in Höhe Peter-Brüning-Platz ein Verkehrsunfall, der erst zwei Tage später bei der Polizei angezeigt wurde und nun die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Regelung der Unfallangelegenheit.

Zur Unfallzeit war ein 60-jähriger Ratinger mit seinem silbernen E-Bike der Marke Prophete auf der Werdener Straße in Richtung Grabenstraße unterwegs. An der Kreuzung Peter-Brüning-Platz bog er nach rechts in die Lintorfer Straße ab. Dabei kam es zur Kollision mit einer geschätzt 65- bis 70-jährigen Fußgängerin. Die nach eigenen Worten gehbehinderte Frau hatte den Weg zum nahen Fußgängerüberweg gescheut und stattdessen unmittelbar neben den Sperrketten an der Kreuzung die Fahrbahn betreten. Dabei hatte sie den Fahrradfahrer nach eigenen Angaben vollkommen übersehen. Der Fahrradfahrer versuchte zu bremsen, verlor auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Velo und stürzte zu Boden. Dabei verletzte er sich nach erstem Empfinden nur leicht. Nach einem Gespräch zwischen Fahrradfahrer und Fußgängerin trennte man sich deshalb auch ohne Personalienaustausch. Erst im weiteren Verlauf des Unfalltages stellten sich starke Schmerzen bei dem 60-jährigen Fahrradfahrer ein, die einen Krankenhausbesuch und ärztliche Behandlungen erforderlich machten. Deshalb wurde der Vorfall verspätet bei der Polizei in Ratingen angezeigt.

Bisher liegen der Ratinger Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine konkreten Hinweise zur Identität der unbekannten Fußgängerin vor. Die Gesuchte ist ca. 65 bis 70 Jahre alt, ca. 165 cm groß mit normaler Figur, trägt blonde schulterlange Haare, sprach mit osteuropäisch klingendem Akzent und ist nach eigenen Angaben leicht gehbehindert. Sachdienliche Hinweise zur Identifizierung der unfallbeteiligten Fußgängerin, wie auch eine eigenständige Meldung der Gesuchten, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102/ 9981-6210, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: