Polizei Mettmann

POL-ME: "Projekt Korrekt" in Ratingen
Hilden
Langenfeld
Monheim - Kreis Mettmann - 1411023

POL-ME: "Projekt Korrekt" in Ratingen / Hilden / Langenfeld / Monheim - Kreis Mettmann - 1411023
Symbolbild: Projekt Korrekt

Mettmann (ots) - Am Donnerstag, dem 06.11.2014, führte die Polizei in verschiedenen Städten des Kreises Mettmann erneut einen Schwerpunkteinsatz zur Verbesserung der Sicherheit von Fußgängern und Fahrradfahrern im öffentlichen Straßenverkehr durch. Zahlreiche Beamtinnen und Beamte der Kreispolizeibehörde Mettmann waren in der Zeit von 07:00 - 14:00 Uhr in den Städten Ratingen, Hilden, Langenfeld und Monheim tätig, um gezielt das Verhalten von Fußgängern und Radfahrern im Straßenverkehr zu kontrollieren. Gleichzeitig wurden aber auch die Verstöße von Kraftfahrzeugführern geahndet, die die allgemein als "schwächer" bekannten Verkehrsteilnehmer behinderten oder sogar gefährdeten. Die präventiven und repressiven Maßnahmen dieses Aktionstages gehören zum sogenannten "Projekt Korrekt". Ziel dieser Aktion ist es, durch eine spürbar höhere Kontrollintensität nachhaltig auf das Verhalten aller Verkehrsteilnehmer einzuwirken.

Fußgänger und Radfahrer besitzen keine Knautschzone! Gerade sie unterschätzen aber auch sehr häufig die Gefahren im Straßenverkehr, die sie durch eigenes Fehlverhalten, aber auch durch Nachlässigkeiten in der Fahrradausrüstung und -instandhaltung verursachen.

Die Maßnahmen des "Projekt Korrekt" wurden diesmal - passend zur dunklen Jahreszeit - durch eine Fahrrad-Lichttest-Aktion ergänzt. Beamtinnen und Beamte des Verkehrsdienstes überprüften, in Kooperation mit Langenfelder Schulen, die Fahrräder von Schülern. Das Hauptaugenmerk dieser Kontrollen lag sowohl auf der Vollständigkeit, als auch auf der Funktionalität der Beleuchtungseinrichtung der überprüften Räder. Die heutige Fahrrad-Lichttest-Aktion fand zeitgleich sowohl an der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule an der Hildener Straße, als auch am Konrad-Adenauer-Gymnasium an der Lindberghstraße in Langenfeld statt. In der Zeit von 07:30 - 08:30 Uhr überprüfte die Polizei insgesamt 349 Fahrräder und stellte an 56 Velos lichttechnische Mängel fest, die zur Ausstellung von Mängelkarten führten. Die betroffenen Schüler haben nun 7 Tage Zeit, die festgestellten Mängel beseitigen zu lassen.

Insgesamt zeigt sich das Ergebnis des heutigen "Projekt Korrekt" - Aktionstages in Zahlen wie folgt:

   --- Gesamt: --- 

173 festgestellte Fehlverhalten (88 von Fußgängern und Fahrradfahrern) 14 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten 159 Verwarnungen

   --- Davon Maßnahmen nach Orten: --- 
Ratingen:	30
Hilden:		62
Langenfeld:	66
Monheim:	15 

Parallel zu den Kontrollmaßnahmen auf den Straßen waren heute sowohl Beamte der Verkehrsunfall- als auch der Kriminalprävention mit Info-Ständen in Erkrath-Hochdahl und Ratingen im Einsatz, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern unter anderem auch Fragen rund um das Thema "Fahrrad" zu beantworten (siehe hierzu unsere Pressemitteilung / ots 1411010).

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: