Polizei Mettmann

POL-ME: Infostände der Kriminalprävention und der Ratinger "ASSe" - Erkrath - Ratingen - 1411010

POL-ME: Infostände der Kriminalprävention und der Ratinger "ASSe" - Erkrath - Ratingen - 1411010
ASS

Mettmann (ots) - Am kommenden Donnerstag, dem 06.11.2014, sind die Beamtinnen und Beamten der Kriminalprävention mit ihrem Info-Mobil in Erkrath-Hochdahl unterwegs, um interessierten Bürgerinnen und Bürgern umfangreiche Tipps zur Verhinderung von Fahrraddiebstählen zu geben. Fahrradbesitzer erhalten an diesem Tag die Möglichkeit, ihre Räder codieren zu lassen. Darüber hinaus werden natürlich auch Fragen zum Thema Einbruchschutz beantwortet und Präventionsmaßnahmen zur Verhinderung von Taschen- bzw. Trickdiebstählen gegeben.

Wann: Donnerstag, 06.11.2014, 09:30 - 13:30 Uhr

Wo: Erkrath-Hochdahl, Hochdahler Markt

Darüber hinaus wird es auch einen Infostand der Ratinger "ASSe" geben.

Wann: Donnerstag, 06.11.2014, 09:30 - 13:30 Uhr

Wo: Ratingen-Mitte, Marktplatz

Thema: "Sichere Teilnahme am Straßenverkehr als Kraftfahrer / Radfahrer / Fußgänger, Schutz vor Trickbetrug / Trickdiebstahl sowie Einbruchschutz. "

An diesem Tag bieten die Ratinger Sicherheitsberaterinnen und - berater des Aktionsbündnisses Seniorensicherheit ("ASS!") die Möglichkeit, sich und ihre Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Hierbei werden sie von der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizeibehörde Mettmann, den für Ratingen zuständigen Verkehrssicherheitsberaterinnen, Polizeihauptkommissarin Saskia Pletsch und Polizeihauptkommissarin Katja Lindemann, tatkräftig unterstützt.

Für die Seniorenberater und Seniorenberaterinnen stehen an diesem Tage die Beratungsmodule

   -  "Sichere Teilnahme am Straßenverkehr" 
   -  "Schutz vor Trickdiebstahl und Trickbetrug" 
   -  "Schutz vor Einbruchdiebstahl" 

im Fokus.

Hierbei werden einfache Verhaltenstipps von Senioren für Senioren weitergegeben. Ziel ist es, ältere Menschen hinsichtlich ihrer Teilnahme am Straßenverkehr zu sensibilisieren und Alternativen aufzuzeigen, um nicht an einem Verkehrsunfall beteiligt zu werden bzw. diesen Personenkreis mit Verhaltenstipps vor Trickdieben und Trickbetrügern zu informieren, die leider immer wieder gerne gerade an Wohnungs- und Haustüren von Senioren auftreten. Darüber hinaus geben die Berater auch wertvolle Informationen zur Verhinderung von Einbruchdiebstahl.

Hinweis an die Medien: Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Weitere interessante Infos rund um das Aktionsbündnis sind nachzulesen auf der Seite www.seniorensicherheit-kreis-mettmann.de

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann
Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: