Polizei Mettmann

POL-ME: Projekt Korrekt diesmal in Langenfeld, Hilden und Ratingen - Kreis Mettmann - 1404011

Mettmann (ots) - Auch in diesem Jahr führt die Kreispolizeibehörde Mettmann wieder das sogenannte "Projekt Korrekt" durch. Durch großflächige Verkehrskontrollen sollen insbesondere Fußgänger und Fahrradfahrer geschützt werden. Die Polizei Mettmann erhofft sich vor allem, die Unfallzahlen unter Beteiligung dieser besonders gefährdeten Verkehrsteilnehmer in den Städten Langenfeld, Hilden und Ratingen zu senken. Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte werden daher am morgigen Donnerstag, dem 03.04.2014, im Zeitraum zwischen 07:30 Uhr - 13:30 Uhr, sowohl Fußgänger als auch Radfahrer auf ihre erhöhten Risiken hinweisen und auf regelkonformes Verhalten überprüfen. Zudem werden Beamte der Verkehrsprävention mit ihrem Infomobil in der Hildener Fußgängerzone stehen und in der Zeit von 09:30 Uhr - 13:30 Uhr interessierten Bürgerinnen und Bürgern umfangreiche Tipps und Informationen zu diesem Thema geben. Im Fokus der Beamten steht aber auch das regelkonforme Verhalten von motorisierten Fahrzeugführern gegenüber Fußgängern und Fahrradfahrern. Entsprechend werden Kontrollen stattfinden, bei denen die Polizei ihr Augenmerk auch auf diese Verkehrsteilnehmer legen wird.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: