Polizei Mettmann

POL-ME: Gelbe Fremdfarbe am schwarzen BMW - Wülfrath - 1403142

Fotodokumentation der Schäden am BMW (Bild 2)

Mettmann (ots) - Bereits am Dienstagnachmittag des 18.03.2014, in der Zeit zwischen 13.55 Uhr und 16.00 Uhr, ereignete sich auf der Kirschbaumstraße in Wülfrath eine Verkehrsunfallflucht, welche zur Zeit die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, im eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftat.

Beschädigt wurde ein schwarzer PKW BMW 3er Cabriolet, der ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand der Kirschbaumstraße, gegenüber der Einmündung Ernst-Moritz-Arndt-Straße parkte. Obwohl bei der Kollision mit einem noch unbekannten Fahrzeug allein an der linken Heckseite des BMWs ein geschätzter Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000,- Euro entstand, entfernte sich der Unfallverursacher mit seinem ebenfalls beschädigten Fahrzeug unerlaubt von der Unfallstelle ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Einzig gelbe Fremdfarbe, die in den Beschädigungen am schwarzen BMW zurückblieb sowie Glassplitter einer fremden Rückleuchte, geben erste Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug. Höhe und besondere Charakteristik der Beschädigungen am BMW deuten daraufhin, dass der Schaden von einem LKW verursacht worden sein könnte. Diese Feststellung deckt sich mit der Aussage von Zeugen, die am Unfalltag einen weißen 7,5-Tonner auf der Kirschbaumstraße gesehen haben, dessen Fahrzeugheck mit großem Stoßfänger gelb lackiert war.

Bisher liegen der Wülfrather Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine konkreten Hinweise zu Herkunft und Verbleib des flüchtigen Unfallfahrzeugs und dessen unbekanntem Fahrer vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Verkehrsstraftat nimmt die Polizei in Wülfrath, Telefon 02058 / 9200-6350, jederzeit entgegen.

Hinweis an die Medien: Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: