Polizei Mettmann

POL-ME: Handyraub - Monheim - 1403135

Mettmann (ots) - Am Freitag, den 21.03.2014, gegen 20.30 Uhr wurden zwei Monheimer Schüler (15J/14J) Opfer einer Raubstraftat. Eine Gruppe von vier männlichen Personen näherten sich den Schülern auf dem Gehweg der Erich-Klausener-Str. und forderten die Herausgabe ihrer Handys. Dabei nahmen sie eine drohende Haltung ein. Als die Schüler sich zunächst weigerten, bekam der 15jährige von einem Täter eine Ohrfeige. Derart eingeschüchtert übergaben beide Schüler ihre Handys.

Beschreibung der Täter: 1. ca. 18 J und 180 cm groß, schlank, Basekappe 2. ca. 18 J und 195 cm groß, schlank 3. ca. 18 J und 180 cm groß, dickliche Figur, dicke Nase, Irokesenschnitt (Haare seitlich abrasiert) 4. ca. 18 J und 180 cm groß, schlank, Kapuzenjacke mit Fellrand

Sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder sonstigen Beobachtungen und Erkenntnissen, die im Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 9820, jederzeit entgegen

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: