Polizei Mettmann

POL-ME: Seniorensicherheit und polizeiliches Rollator-Training - Hilden - 1403030

POL-ME: Seniorensicherheit und polizeiliches Rollator-Training - Hilden - 1403030
Symbolbild: Verkehrssicherheit gehört, neben der Kriminalitätsprävention, zum großen und wichtigen Thema Seniorensicherheit in der Aufklärungsarbeit der Kreispolizeibehörde Mettmann

Mettmann (ots) - Das Wohn- und Pflegezentrum "Stadt Hilden" führt am Montag, dem 10.03.2014, ab 15.00 Uhr, in ihrer Einrichtung an der Hummelsterstraße 1 in Hilden, eine Aktion zum Thema Seniorensicherheit durch. Dabei bedient man sich, in enger Kooperation mit der örtlichen Polizei, der Zusammenarbeit mit den Bezirksbeamten der Hildener Wache.

So wird Polizeihauptkommissar Stefan Irsen interessierte Hildener Seniorinnen und Senioren auf dem Vorplatz des Zentrums in die richtige und sichere Handhabung ihres Rollator einweisen und dazu ein individuelles Rollator-Training durchführen. Zusätzlich steht sein Hildener Kollege, Polizeihauptkommissar Ralf Hupp, zur Beantwortung aller weiteren persönlichen Fragen der Veranstaltungsteilnehmer zum Gesamtthema Seniorensicherheit sehr gerne zur Verfügung.

Die Teilnahme an der Veranstaltung und am Rollator-Training ist selbstverständlich kostenfrei. Veranstalter und Polizei freuen sich auf den Besuch möglichst vieler interessierter Seniorinnen und Senioren aus Hilden und der näheren Umgebung.

   --- Zusätzliche Hinweise --- 

1. Rollator, auch Gehwagen, ist die Bezeichnung für eine fahrbare Gehhilfe. Rollatoren werden bei Senioren immer beliebter. Jedes Jahr verkauft der Fachhandel nach eigenen Angaben 350.000 bis 500.000 Stück. Doch der richtige Umgang mit diesem hervorragenden Hilfsmittel will gelernt sein. Wie bei vielen Dingen im Leben setzt auch die optimale Nutzung und Beherrschung eines Rollator eine alltagstaugliche und gründliche Einführung sowie ein gewissenhaftes Training bzw. eine Schulung voraus, um mit maximaler Sicherheit und geringem Kraftaufwand künftige Wege, auch im Straßenverkehr, sicher zu bewältigen. Der Rollator ist nur dann eine sichere Gehhilfe, wenn er auf die entsprechende Person richtig eingestellt ist und diese mit dem Hilfsgerät auch problemlos umgehen kann. Es sieht so einfach aus - aber sicheres Aufstehen, Gehen und Hinsetzen mit einem Rollator, das Überwinden von kleinen Hindernissen mit dem Gehwagen, wollen gelernt sein. Oder wüssten Sie auf Anhieb, wie Sie am sichersten mit einem Rollator in einen Bus einsteigen, eine schwere Türe öffnen oder über eine unebene Wiese gehen können ? Ein Rollator-Training gibt Sicherheit und verleiht Selbstständigkeit. Es richtet sich an alle Rollator-Nutzerinnen und -Nutzer, gerne aber auch an Menschen, die gerade erst mit dem Gedanken spielen, sich demnächst einen Rollator anzuschaffen und bislang keine Erfahrungen mit einem solchen Gerät haben.

2. Über eine auch mehrfache Vorankündigung der Hildener Veranstaltung, im Rahmen redaktioneller Möglichkeiten, würden sich der Veranstalter und die Polizei sehr freuen. Gleichzeitig sind Medienvertreter natürlich herzlich eingeladen, selber an der Aktion teilzunehmen, um darüber anschließend in Wort und Bild zu berichten.

3. Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: