Polizei Mettmann

POL-ME: Verkehrsunfall führte zu Festnahme - Velbert - 1403016

Kreiskarte Velbert

Mettmann (ots) - Am Montag, dem 03.03.2014, gegen 06:35 Uhr, kam es an der Bergischen Straße in Velbert- Mitte zu einem nicht alltäglichen Verkehrsunfall.

Nach Angaben eines Zeugen schoben zwei Männer auf der Bergischen Straße einen Pkw Ford Fiesta bergwärts in Richtung Friedrich- Ebert- Straße. Den Pkw ließen sie dann wieder talwärts rollen, um diesen dadurch zu starten. Dies misslang jedoch und der Fiesta prallte gegen eine Schutzplanke und einen Begrenzungspfosten. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000,- Euro. Der Fahrer, der sich zunächst unerlaubt von der Unfallörtlichkeit entfernt hatte, konnte durch die Polizei Velbert zeitnah ermittelt werden. Der 22- jährige Mann aus Velbert stand, nach eigenen Angaben, unter dem Einfluss von Betäubungsmittel. Ein durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Er wurde daraufhin zur Wache nach Velbert verbracht, wo ihm zwei Blutproben entnommen wurden. Des Weiteren war er auch nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Bei der Überprüfung der Personalien des Mannes konnte zusätzlich festgestellt werden, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Er wurde festgenommen und der zuständigen Justizvollzugsanstalt zugeführt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: