Polizei Mettmann

POL-ME: Im Schlaf überfallen und beraubt - Haan - 1402081

Kreiskarte Haan

Mettmann (ots) - Am Montagmorgen, dem 17.02.2014, gegen 04:30 Uhr, verschafften sich drei Unbekannte gewaltsam und unbemerkt Zugang zu einem ländlich gelegenen Ausflugslokal in Nähe der Flurstraße in Haan. Im Hausinneren begaben sich die maskierten Männer in das Schlafzimmer des 60- jährigen Gastwirtes. Nachdem sie den Mann geweckt hatten, fesselten sie ihn und setzten ihn durch verbale Drohungen massiv unter Druck. Zusätzlich wurde er durch einen der Täter mehrfach ins Gesicht geschlagen und unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe von Bargeld genötigt. Erst gegen 05:00 Uhr verließen die Täter das Haus. Der Geschädigte verständigte die Polizei unmittelbar nachdem die Täter die Tatörtlichkeit verlassen hatten. Er wurde bei dem Überfall leicht verletzt und durch einen Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher noch nicht zu einem Festnahmeerfolg.

Täterbeschreibung:

   -	drei männliche Täter 
   -	sprachen englisch 
   -	maskiert mit Strumpfmaske 
   -	möglicherweise Osteuropäer 

Bisher liegen der Haaner Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129/9328-6380, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: