Polizei Mettmann

POL-ME: Polizeilichen Ermittler gehen von Brandstiftung aus - Erkrath - 1402077

POL-ME: Polizeilichen Ermittler gehen von Brandstiftung aus - Erkrath - 1402077
Symbolbild: Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungsbrand in Erkrath

Ein Dokument

Mettmann (ots) - Mit unserer Pressemitteilung / ots 1402070 vom heutigen Tage berichteten wir bereits ausführlich zu einem Wohnungsbrand, der am nächtlichen Freitagmorgen des 14.02.2014, gegen 03.15 Uhr, an der Schinkelstraße in Erkrath-Süd gemeldet wurde (spätere Pressemitteilung der Feuerwehr Erkrath befindet sich als PDF in Anlage).

   --- Aktuelle Fortschreibung --- 

Aktuell haben die Ermittler vom Kriminalkommissariat 11 aus Mettmann ihre ersten Untersuchungen am beschlagnahmten Brandort in Erkrath beendet. Sie kommen zu dem vorläufigen Ergebnis, dass der Wohnungsbrand in Folge fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung entstand. Den dadurch verursachten Gesamtsachschaden beziffern auch die Mettmanner Brandexperten mit rund 300.000,- Euro. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zum eingeleiteten Strafverfahren dauern weiterhin an.

Hinweis an die Medien: Die Pressemitteilung der Feuerwehr Erkrath zu diesem Brand befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und mit Quellenangabe ebenfalls zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: