Polizei Mettmann

POL-ME: Betrug mit Paysafe Codes- Polizei warnt vor Betrügern - Kreis Mettmann - 1402019

Symbolbild: Polizei warnt

Mettmann (ots) - Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei des Kreises Mettmann vor Betrügern, die Missbrauch mit Paysafe- Codes betreiben.

Paysafe wird als Zahlungsmittel genutzt, welches bargeldloses Bezahlen im Internet möglich macht. Tankstellen, Kioske, Postfilialen, Lotto- Annahmestellen oder andere Geschäfte verkaufen diese Codes gegen Bargeld. Diese werden dann im Internet angegeben, um online einkaufen zu gehen.

Betrüger geben sich am Telefon als Mitarbeiter der Firma Paysafecard aus und verlangen die Herausgabe der Codes zur Überprüfung der Funktionalität ihres Systems.

Im aktuellen Fall, am Dienstag, dem 04.02.2014, nannte eine 48-jährige Mitarbeiterin einer Tankstelle in Ratingen auf telefonische Nachfrage einem Betrüger zwei der gewünschten Pin- Codes im Wert von jeweils 100,- Euro. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 200,- Euro.

Die Polizei warnt eindringlich davor, PIN oder andere Zugangsdaten herauszugeben.

Kommen Sie Aufforderungen dieser Art nicht nach und beenden Sie derartige Telefongespräche.

Bisher liegen der Ratinger Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981- 6210, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: