Polizei Mettmann

POL-ME: Aktionsbündnis Seniorensicherheit (ASS!) - Monheim/ Wülfrath - 1402003 -

Sieben auf einen Streich

Mettmann (ots) - Neue Sicherheitspartner/ innen in Monheim am Rhein und Wülfrath

Am 30.01.2014 wurde eine weitere ganztägige Schulung für interessierte Bürger-innen und Bürger im Monheimer Rathaus durch die Polizei in enger Zusammenarbeit mit den beteiligten Kommunen durchgeführt. "ASS!" ist ein fester Bestandteil der verkehrs- und kriminalpolizeilichen Präventionsarbeit in allen Städten des Kreises Mettmann. Insgesamt schulte die Kreispolizeibehörde sieben neue Sicherheitspartnerinnen und -partner im Rathaus. In einer persönlichen Begrüßung bedankte sich Sibille Hanenberg, Abteilungsleiterin des Amtes Ordnung und Soziales der Stadt Monheim am Rhein, für das bürgerschaftliche und ehrenamtliche Engagement der neuen ASS!e aus Monheim am Rhein und Wülfrath.

Nach persönlich geführten Erstgesprächen, die die zuständigen regionalen Ansprechpartner der Kreispolizeibehörde Mettmann, Direktion Verkehr, mit den Interessenten führten, stellte sich auch für die Kommunen schnell heraus, dass sie als geeignet eingestuft werden konnten, um an der jetzt stattgefundenen eintägigen Schulung teilnehmen zu können.

Die pensionierten Seniorinnen und Senioren aus Monheim (5) und Wülfrath (2) erlebten eine abwechslungsreiche und kurzweilige Schulung zu den drei Modulen des Aktionsbündnisses:

1.Schutz vor Trickdiebstahl und Trickbetrug 2.Schutz vor Einbruchdiebstahl 3.Sichere Teilnahme am Straßenverkehr als Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrer und Benutzer von ÖPNV

Kriminalhauptkommissar Rainer Herbrand (Kriminalprävention /Operschutz) referierte zu den beiden ersten Themen mit einprägsamen Beispielen. Das dritte Modul wurde von Polizeihauptkommissar Bernd Hildebrand (Leiter Verkehrsunfallprävention/ Opferschutz) und Ilka Steffens (Verkehrsunfallprävention/ Opferschutz und Verkehrssicherheitsberaterin in der Stadt Monheim am Rhein) erörtert.

Frau Liesel Baur, Seniorensicherheitspartnerin der ersten Stunde aus Monheim am Rhein, berichtete in erfrischender Art über die Erfahrungen als "ASS" und munterte die "Neuen" auf, auch an polizeilich begleiteten Informationsständen in den Innenstädten der Kommunen, die Idee und ihr Wissen an Seniorinnen und Senioren zu transportieren.

Das sind die neuen ehrenamtlichen Seniorensicherheitspartner/innen, die ab sofort in Monheim am Rhein und Wülfrath für Sie aktiv sind: Bilder siehe Anhang

Genauere Informationen, sowie Veranstaltungshinweise und Ansprechpartner erhalten Sie auf der Homepage des Aktionsbündnisses www.seniorensicherheit-kreis-mettmann.de oder unter der Telefonnummer 02104/ 982- 5110 bzw. 02104/ 982- 5112.

Zusatz: Photos der neuen ASSE stehen unter der o. a. Internetanschrift zum Download und zur Veröffentlichung bereit.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: