Polizei Mettmann

POL-ME: Trickdiebstahl - Hilden - 1401177

POL-ME: Trickdiebstahl - Hilden - 1401177
Kreiskarte Hilden

Mettmann (ots) - Am Mittwochnachmittag des 29.01.2014, gegen 16:30 Uhr, wurde eine 65- jährige Frau in Hilden Opfer von Trickdieben in den eigenen vier Wänden ihrer Wohnung am Käthe- Kollwitz- Weg. Zur Tatzeit verschafften sich zwei bislang unbekannte Männer Zugang zur Wohnung der Hildenerin, indem sie vorgaben, Beamte der Kriminalpolizei zu sein und ihre Wohnung auf einen möglichen Einbruchsversuch überprüfen zu müssen. Während der vermeintlichen Überprüfungsmaßnahmen bewegten sich die Männer frei in den Zimmern der Wohnung. Sofort, nachdem die zwei unbekannten Männer die Wohnung recht schnell wieder verlassen hatten, bemerkte die Hildenerin, dass aus einem Schmuckkästchen, welches sich im Schlafzimmer befand, hochwertiger Schmuck verschwunden war. Die Hildener Polizei wurde umgehend informiert, konnte die zwei flüchtigen Straftäter aber bei sofortigen Fahndungsmaßnahmen nicht mehr in Tatortnähe antreffen. Die zwei Straftäter wurden von der Geschädigten wie folgt beschrieben:

1. Täter

   -	männlicher Mitteleuropäer -	ca. 40 Jahre alt -	ca. 180-190 cm 
groß und schlank -	glattes, dünnes, mittelbraunes Haar -	bekleidet 
mit dunklem Anzug 

2. Täter

   -	männlicher Mitteleuropäer -	ca. 40 Jahre alt -	ca. 170 cm groß, 
gedrungene Figur -	dunkle Haare, schwarze Hornbrille -	bekleidet mit 
dunklem Anzug mit Krawatte 

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zur Identität, Herkunft und Verbleib der beiden beschriebenen Trickdiebe vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen , Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/ 898-6410, jederzeit entgegen.

Aus gegebenem Anlass warnt die Polizei, unbekannte Personen unkontrolliert in die eigenen vier Wände einzulassen.

Die Polizei rät:

   -	Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen ihrer Wohnungstür, wer zu 
Ihnen will: Schauen Sie durch den Türspion oder aus dem Fenster, 
benutzen Sie die Türsprechanlage. -	Öffnen Sie Ihre Tür immer nur mit
vorgelegter Türsperre. -	Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung. -
Verlangen Sie einen Ausweis! Klären Sie durch ein Telefonat  mit der 
angeblich entsendenden Dienststelle oder mit dem vermeintlichen 
Auftraggeber die Richtigkeit des Besuches. 

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: