Polizei Mettmann

POL-ME: Unangepasste Geschwindigkeit auf feuchtem Kopfsteinpflaster - Ratingen - 1401150

POL-ME: Unangepasste Geschwindigkeit auf feuchtem Kopfsteinpflaster - Ratingen - 1401150
Der Gebäudeschaden an einer örtlichen Gaststätte

Mettmann (ots) - Am Freitagabend des 24.01.2014, gegen 20.10 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Mann aus Heiligenhaus, mit einem schwarzen PKW BMW, den Vorplatz des S-Bahnhofes im Ratinger Ortsteil Hösel, aus Richtung Parkdecks kommend, in Fahrtrichtung Bushaltestellen, um den Bahnhofsvorplatz in Richtung Bahnhofstraße zu verlassen. Als er das Fahrzeug dabei beschleunigte, verlor er in Folge unangepasster Geschwindigkeit und zu starker Beschleunigung die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Heck des Wagens brach auf dem feuchten Kopfsteinpflaster aus und der BMW geriet ins Schleudern. Dieses versuchte der Fahranfänger nach eigenen Angaben durch Betätigung der Handbremse zu beenden. Hierdurch verlor er jedoch gtänzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW kam von der Fahrbahn ab, prallte frontal gegen die Hauswand einer Gaststätte und touchierte dabei auch leicht einen an der Bushaltestelle wartenden Linienbus.

Bei diesem Unfallvorgang blieb der BMW-Fahrer nach eigenen Angaben unverletzt. Ein an den Bushaltestellen wartender 30-jähriger Fußgänger aus Heiligenhaus, wurde nach eigenen Angaben jedoch von umher fliegenden Trümmerteilen an einem Bein getroffen und dadurch leicht verletzt. Der Verletzte wurde vorsorglich in ein örtliches Krankenhaus gebracht, welches er jedoch nach ambulanter ärztlicher Behandlung schnell wieder verlassen konnte. Am nicht mehr fahrbereiten und deshalb abgeschleppten BMW entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro. Der am Bus der Linie 751 entstandene Schaden wird auf weitere 1.000,- Euro geschätzt. Am Gebäude der Gaststätte, an Mauerwerk und einem Fensterelement, entstand aber weiterer Sachschaden, der den Gesamtschaden nach aktuellen Schätzungen auf rund 60.000,- Euro summiert.

Hinweis an die Medien: Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift(Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: