Polizei Mettmann

POL-ME: Bei Bremsvorgang eines Linienbusses verletzt -Langenfeld- 1401147

Mettmann (ots) - Am Samstag, 25.01.2014, gegen 13.14 Uhr kam es in Langenfeld auf der Hauptstr./Freiherr-von-Stein-Straße zu einem Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person. Ein 42-jähriger Linienbusfahrer aus Hilden befuhr die Hauptstraße aus Richtung Bachstraße kommend in Fahrtrichtung Düsseldorfer Straße. An der oben genannten Kreuzung bog ein 81-jähriger Pkw Mercedes Benz Fahrer aus Solingen von der Freiherr-von-Stein-Str. nach links auf die Hauptstraße ab ohne dabei die Vorfahrt des Linienbusses zu beachten. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Busfahrer eine Vollbremsung einleiten. Eine 35-jährige Frau aus Meckenheim, die zu diesem Zeitpunkt auf einer Sitzgruppe direkt hinter dem Fahrersitz des Linienbusses saß, stieß mit dem Kopf gegen eine Haltestange im Linienbus. Sie zog sich eine Prellung am Kopf zu, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurde. Der Mercedes Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle. Das Kennzeichen des flüchtigen Fahrzeugs konnte vom Busfahrer abgelesen werden. Aufgrund dieser Hinweise konnte der Fahrzeugführer von der Polizei ermittelt werden. Eine Verkehrsunfallanzeige wurde aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: