Polizei Mettmann

POL-ME: Schon wieder Schlangenfund am Garather Mühlenbach - Hilden - 1401095

Symbolbild: Die Kriminalpolizei in Hilden ermittelt zur Herkunft aufgefundener Schlangen in öffentlichem Bachlauf

Mettmann (ots) - Am Freitagmorgen des 17.01.2014, gegen 09.30 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei in Hilden zum Garather Mühlenbach an der Walder Straße in Hilden gerufen. Zeugen hatten dort im Bachlauf zwei Pythonschlangen aufgefunden und die Hilfskräfte alarmiert. Erst vor wenigen Tagen, am Mittwoch dem 08.01.2014, war an nahezu gleicher Stelle eine ca. zwei Meter lange, regungslose Königspython aufgefunden und von der Hildener Feuerwehr aufgenommen und an den örtlichen Tierschutzverein übergeben worden. Doch während die Python vor einer Woche lebte, waren die beiden ca. 70 cm langen Baby-Pythons am Freitagmorgen nicht mehr zu retten. Dennoch nahm sich die Tierrettung der zwei verendeten Tiere an.

Die Hildener Polizei hat ein Strafverfahren nach dem Tier- und Artenschutzgesetz eingeleitet. Weitere Ermittlungen sollen ergeben, wem die aufgefundenen Schlangen gehörten, ob sie aus der Tierhaltung flüchten konnten oder vorsätzlich ausgesetzt wurden. Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zur Herkunft der drei Würgeschlangen und die Umstände ihrer Freisetzung vor. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder sonstigen Beobachtungen, die zur Klärung der Schlangenfund vom 08. und 17.01.2014 führen könnten, nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: