Polizei Mettmann

POL-ME: Dunkel gekleidete Fußgängerin übersehen ! - Haan - 1401051

Symbolbild: Polizei eilt zum Unfallort

Mettmann (ots) - Am frühen Freitagmorgen des 10.01.2014, gegen 07.50 Uhr, befuhr ein 30-jähriger Mann aus Remscheid, mit einem weißen Kleinlastwagen und Pickup Fiat Strada, die innerstädtische Alleestraße (B 228) in Haan, aus Richtung Elberfelder Straße kommend, in Fahrtrichtung Innenstadt. An der beampelten Einmündung Kampstraße wollte er nach links in diese abbiegen. Als er nach aktuellem Phasenwechsel seiner Ampel bei Grünlicht startete und nach Aussagen unbeteiligter Zeugen sehr zügig abbog, sah er in der Dunkelheit nach eigenen Angaben eine dunkel gekleidete 45-jährige Fußgängerin aus Haan zu spät. Diese überquerte gerade die dortige Fußgängerfurt und nutzte dafür ebenfalls die grüne Phase ihrer Fußgängerampel.

Trotz Ausweichmanöver in letzter Sekunde, wurde die Fußgängerin von der linken Fahrzeugseite des Fiats gestreift und vom linken Außenspiegel mit nur so großer Wucht getroffen, dass der Fahrzeugspiegel unbeschädigt einklappte, die Fußgängerin aber ihr Gleichgewicht verlor und auf die Fahrbahn stürzte. Bei diesem unkontrollierten Sturz zog sich die 45-jährige Haanerin schwere Kopfverletzungen zu. Ein angeforderter Rettungswagen brachte die Schwerverletzte ins örtliche Krankenhaus, wo die Patientin zur stationären ärztlichen Behandlung verbleiben musste. Der 30-jährige Unfallfahrer aus Remscheid blieb beim Unfall unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand kein wirtschaftlich messbarer Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: