Polizei Mettmann

POL-ME: Erst auf die Insel, dann geflüchtet ! - Hilden - 1401038

POL-ME: Erst auf die Insel, dann geflüchtet ! - Hilden - 1401038
Unfallspuren, Fahrzeugteile und der umgeknickte Baum (Bild 2)

Mettmann (ots) - Am Mittwochmorgen des 08.01.2014, gegen 11.00 Uhr, meldeten Zeugen eine Verkehrsunfallflucht, die sich zu nicht genau bekannter Stunde zuvor auf der Fuchsbergstraße in Hilden ereignet hatte und nun die Ermittler vom zuständigen Verkehrskommissariat beschäftigt. Diese hoffen bei ihren Ermittlungen, im eingeleiteten Strafverfahren gegen Unbekannt wegen Verkehrsunfallflucht, dringend auf Hinweise aus der Bevölkerung zur Klärung der Verkehrsstraftat.

Beschädigt wurde die Begrünung und Bepflanzung einer Verkehrsinsel, die sich in der Fahrbahnmitte der innerstädtischen Fuchsbergstraße, in Höhe des Hauses Nr. 7, nur wenige Meter vor einer Fahrbahnverengung der Unterführungen Ostring und A3 befindet. An Hand vorgefundener Unfallspuren lässt sich erkennen, dass ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem PKW, aus Richtung Oststraße kommend, auf die Unterführung zufuhr. Aus bisher ungeklärter Ursache bemerkte er offenbar die Fahrbahnverengung und die davor eingerichtete Verkehrsinsel zu spät. Der Wagen überrollte die Verkehrsinsel mit größerer Geschwindigkeit komplett. Dabei beschädigte er nicht nur die niedrige Begrünung der Verkehrsinsel. Vielmehr prallte das Fahrzeug auch frontal gegen einen jungen Baum, der umgeknickt und ebenfalls überrollt wurde. Obwohl dabei auch am Unfallfahrzeug erheblicher Sachschaden entstand, flüchtete der noch unbekannte Fahrzeugführer mit dem PKW unerlaubt von der Unfallstelle ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen. Am Unfallort verblieben aber große Bruchstücke aus dem Frontbereich des flüchtigen Fahrzeugs, an dessen Fahrwerk und Unterboden sicherlich ebenfalls deutliche Schäden entstanden sind. Der Schaden an der Verkehrsinsel und ihrer Begrünung wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Nach ersten Untersuchungen der Unfallspuren und der sichergestellten Fahrzeugteile kommen die polizeilichen Ermittler zu dem Ergebnis, dass es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen PKW Opel, in einer mittelblauen Metalliclackierung handelt. Die sichergestellten Fahrzeugteile könnten von einem Opel Astra der Modellreihe "C" oder einem Opel Zafira der Modelreihe "A" stammen.

Bisher liegen der Hildener Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine weiteren Hinweise zum flüchtigen Fahrzeug und seinem Fahrer vor. Weitere Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen sind veranlasst, ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht wurde eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zur Klärung der Verkehrsstraftat nimmt die Hilden in Velbert, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen.

Hinweis an die Medien: Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann
Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: