Polizei Mettmann

POL-ME: Hoher Sachschaden durch Unfall beim Wenden - Haan - 1401028

POL-ME: Hoher Sachschaden durch Unfall beim Wenden - Haan - 1401028
Der schwer beschädigte Mercedes A180 mit zerstörtem Fahrwerk

Mettmann (ots) - Am späten Montagabend des 06.01.2014, gegen 22.00 Uhr, kam es auf der innerstädtischen Kaiserstraße (B 228) in Haan zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden.

Zur Unfallzeit hatte ein 54-jähriger Mann aus Haan, mit seinem silbergrauen PKW Honda FR-V, die Kaiserstraße in Haan, aus Richtung Alleestraße kommend, zunächst in Fahrtrichtung Innenstadt befahren. In Höhe des Haaner Hallenbades entschloss er sich jedoch nach eigenen Angaben sein Fahrzeug zu wenden, um in die Gegenrichtung zurückzufahren. Deshalb lenkte er seinen Wagen zunächst in den Bereich einer rechtsseitigen Bushaltestelle, von welcher er bei freier Fahrbahn das Wendemanöver in nur einem Zug durchführen wollte. Bei diesem Wendemanöver bemerkte er zu spät den weißen PKW Mercedes A180 eines 19-jährigen Solingers, der die Kaiserstraße nach Aussage des Honda-Fahrers, aber auch nach Angaben einer unbeteiligten Zeugin, mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Innenstadt befuhr und eine Kollision der zwei Fahrzeuge nicht mehr verhindern konnte.

Durch den schweren Zusammenprall der beiden Fahrzeuge wurde der Mercedes nach links, über die glücklicher Weise leere Fahrspur des Gegenverkehrs hinweg, von der Fahrbahn geschleudert. Dabei walzte der Wagen auf mehreren Metern einen stabilen Metallzaun nieder, welcher die Fahrbahn von einem begrünten Seitenstreifen des dortigen Gehweges trennt, bevor er schwer beschädigt und mit zerstörtem Fahrwerk in der Straßenbegrünung zum Stillstand kam.

Trotz der vorgenannten Unfallabläufe blieben beide Fahrzeugführer nach eigenen Angaben unverletzt. An den zwei nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeugen sowie am Zaun und an der Begrünung entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 10.000,- Euro. Die zwei schwer beschädigten Unfallfahrzeuge wurden geborgen und abgeschleppt.

Hinweise an die Medien: Polizeiliches Bildmaterial zu dieser Mitteilung befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Mettmann

Das könnte Sie auch interessieren: