Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Oldenburg in Holstein / Drei Fälle von Enkeltrick - alle gescheitert

Lübeck (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag (12.09.) wurden der Polizei in Oldenburg drei Fälle bekannt, bei denen per Enkeltrick versuchte wurde, dass ältere Leute ihr Geld an Betrüger übergeben. Alle Anrufe endeten ohne Erfolg für die Täter.

Eine 79-jährige Dame aus Oldenburg sollte ihrer angeblichen Verwandten 30.000 Euro für Anzahlung einer Eigentumswohnung in Kiel bereitstellen. Die angebliche Geldübergabe fand dann nicht statt. Die ältere Frau reagiert umsichtig und informierte die Polizei. Die Anruferin sprach akzentfreies Deutsch und wird mittleren Alters geschätzt. Die Rufnummer wurde bei dem Telefonat nicht anzeigt. Die beiden weiteren Fälle waren ähnlich gelagert. Die Kriminalpolizei in Oldenburg ermittelt.

Die Polizei rät weiterhin: Thematisieren Sie bitte die Betrugsmaschen an älteren Personen im Familienkreis! Gesundes Misstrauen schützt immer! Melden Sie bitte jeden Vorfall an die Polizei - auch die Versuchstaten!

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: