Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL_Moisling / Verdacht auf Giftköder in Lübeck

Lübeck (ots) - Eine aufmerksame Hundehalterin bemerkte am Montag, 06.03.2017, dass ihr Hund auf dem Weg in ein Parkgelände in Lübeck Moisling einen Köder aufgenommen hatte.

Die Frau aus Lübeck war gegen 08.00 Uhr mit ihrem Beagel auf dem Weg in das Parkgelände zwischen Andersenring und Brüder-Grimm-Ring, als sie bemerkte, dass der Hund etwas Fressbares aufgestöbert und aufgenommen hatte.

Die 46-jährige konnte dem Hund die vermeintliche Leckerei noch wieder aus dem Rachen ziehen und begab sich mit dem Vierbeiner in die Tierklinik beim Tierheim in Kücknitz. Dort muss der Hund zunächst verbleiben und wird noch weiter tierärztlich versorgt.

Den Ermittlungen der Polizeistation Moisling zufolge dürfte es sich bei dem Köder um rohes Mett gehandelt haben, das mit Schneckenkorn versetzt war.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: