Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH_Pönitz / Aufregung in der Schule - Richtigstellung der Erreichbarkeit

Lübeck (ots) - Ein zirka vier Jahre altes Foto, auf dem zwei Kinder mit einer Spielzeugwaffe zu sehen sind, hat in der Gemeinde Scharbeutz für große Aufregung gesorgt.

Bereits seit Mittwoch (21.09.2016) kursiert unter den Schülern der Grund- und Gemeinschaftsschule Pönitz ein Foto, auf dem zwei Kinder zu sehen sind. Eines der Kinder hält eine Waffe in der Hand. Dieses Foto in Verbindung mit einer Sprachmitteilung, in der durch eine kindliche Stimme vor einem Anschlag gegen die Schule gewarnt wird, hat sich wie ein Lauffeuer über die Smartphones der Kinder und vieler Eltern und letztlich auch der Lehrer verbreitet.

Bei der Befragung des abgebildeten Schülers in den Räumlichkeiten der Polizeistation Scharbeutz stellte sich am heutigen Freitag, 23.09.2016, heraus, dass das Foto der beiden Kinder mit der Spielzeugwaffe vor vier Jahren im Rahmen einer Familienfeier gefertigt wurde. Der Junge selbst hat das Bild nicht veröffentlicht und kannte auch den Text nicht, der als Sprachmitteilung verbreitet wurde.

In dem Gespräch mit der Schulleitung, der Gemeindeverwaltung und der Polizei wurde dem Vater des Jungen und diesem selbst über eine Dolmetscherin erläutert, was die Verbreitung des Fotos zur Folge hatte.

Glücklicherweise war die Geschichte hinter diesem Bild viel weniger Ernst, als es zunächst schien.

Rückfragen bitte bis 18.40 Uhr an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0171 - 30 45 338

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: