Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Stockelsdorf / Unfall mit hohem Sachschaden in Stockelsdorf

Lübeck (ots) - Sonntagmorgen (18.09.16) wurde die Polizei um 3.33 Uhr zu einem Unfall nach Stockelsdorf gerufen. Dort war nach ersten Informationen ein Auto in mehrere geparkte Fahrzeuge gefahren. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen war ein 42-jähriger Ostholsteiner vermutlich infolge Trunkenheit und nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem VW Transporter in der Segeberger Straße, Höhe Nummer 79, nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er fuhr dann in fünf am Fahrbahnrand abgestellte Autos, ehe der Unfallwagen auf die linke Fahrzeugseite kippte und in Höhe Nummer 73 zum Stillstand kam. Eines der fünf angefahrenen Autos wurde in einen sechsten Pkw geschoben, so dass auch dieser leicht beschädigt wurde. Insgesamt entstand durch diesen Unfall an sieben Fahrzeugen Sachschaden, der sich nach ersten vagen Schätzungen auf mindestens 70 000 Euro belaufen dürfte. Der Unfallverursacher blieb nach ersten Erkenntnissen unverletzt. Als dieser die zügig eintreffende Polizei sah, floh er noch zu Fuß von der Unfallstelle. Ein Beamter der Polizeistation Stockelsdorf verfolgte den Fahrer durch die Holsteiner Straße und konnte ihn anschließend im Friesenweg stellen. Bei dem Unfallfahrer wurde danach Atemalkohol festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Test ergab einen vorläufigen Atemalkoholwert von 2,46 Promille. Eine Blutprobe war die Folge. Außerdem wurden der Transporter und die Kleidung des Unfallfahrers zur Beweissicherung sichergestellt. Außerdem musste der 42-Jährige seinen Führerschein der Polizei überlassen. Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten wurde die Segeberger Straße vom 'Schulweg' bis zur 'Marienburgstraße' für zwei Stunden von der Freiwilligen Feuerwehr Mori voll gesperrt. Ob im Fahrzeug zum Unfallzeitpunkt mehrere Personen saßen, ist bislang nicht geklärt. Die Ermittlungen führt die Polizeistation Stockelsdorf, wo mögliche Zeugen ihre Hinweise unter der Rufnummer 0451-498560 melden können.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: