Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-Innenstadt-Königstraße / Blitzeinbruch - Tätergruppe brauchte nur 37 Sekunden

Lübeck (ots) - Am vergangenen Freitagmorgen (29.07.) kam es in der Königstraße durch vier Täter zu einem Blitzeinbruch in ein Goldschmuckgeschäft. Die Männer flüchten scheinbar mit einem Fahrzeug über die Mühlenstraße in unbekannte Richtung. Durch die Geschäftsraumüberwachung kann der Tatablauf nachvollzogen werden.

Gegen 04.30 Uhr schlug ein maskierter Mann, vermutlich mit einer Axt, die Glasscheibe der Eingangstür zu einem Goldschmuckgeschäft in der Königstraße (zw. Aegidienstraße und Mühlenstraße) ein. Er betrat den Geschäftsraum - ihm folgen drei weitere maskierte Männer. Mehrere Vitrinen werden gewaltsam geöffnet und deren Inhalt auf eine Art Tuch geworfen. Dieses wird nach kurzer Zeit von 37 Sekunden zusammengerafft und die Männer flüchten mit einem Fahrzeug über die Mühlenstraße.

Beschreibung der Täter: Vermutlich um die 20 bis 25 Jahre, schlanke Staturen, alles sind maskiert und tragen Jogginganzüge. Der Blitzeinbruch wurde von einigen Zeugen wahrgenommen. Ihre Aussagen sind allerdings sehr unterschiedlich. So können zum jetzigen Zeitpunkt keine übereinstimmenden Angaben zum Fluchtfahrzeug betreffend Hersteller, Farbe und Kennzeichen gemacht werden.

Die Ermittlungen führt das Kommissariat 12 in Lübeck. Die Ermittler bezeichnen die Art des Einbruches als professionell und offensichtlich geplant und vorbereitet. Zur Schadenshöhe macht die Polizei keine Angaben. Hierzu laufen noch die Ermittlungen.

Dringend erbitten die Ermittler weitere Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0451-1310.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html
Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: