Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: Polizeidirektion Lübeck / Travemünder Woche 2016- Sicherheitslage

Lübeck (ots) - Die Polizeidirektion Lübeck gibt zur Sicherheitslage der Travemünder Woche nachfolgende Statements:

   -	Die polizeilichen Einsatz- und Präventionskonzepte der letzten 
Jahre haben sich bewährt. Dennoch wurde die veränderte, allgemeine 
Sicherheitslage bei der polizeilichen Lagebewertung der Travemünder 
Woche berücksichtigt. - -	Deshalb wurde das polizeiliche Konzept der 
Polizeidirektion Lübeck unter anderem zur Reduzierung von Störungen 
und Straftaten auf der Travemünder Woche in diesem Jahr erweitert. 
Hier geht es unter anderem um die Verhinderung sowie konsequente 
Ahndung von möglichen Sexualdelikten und "Antanzdiebstählen". Alle 
Beteiligten der Veranstaltung wurden sensibilisiert und haben ihre 
Unterstützung bei den polizeilichen Maßnahmen zugesichert. 
   -	Natürlich fließen auch die gestrigen Ereignisse in München in 
die ständige Sicherheitsanalyse der Polizeidirektion Lübeck ein. Zum 
jetzigen Zeitpunkt gibt es keinen Anlass, das polizeiliche Konzept 
zur Travemünder Woche 2016 zu ändern! 
   -	Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich frühzeitig mit 
Unterstützungswünschen oder mit Hinweisen zu ungewöhnlichen 
Beobachtungen bei der Polizei zu melden. Der Polizeiruf 110 ist rund 
um die Uhr erreichbar. 
   -	Ergänzende Präventionshinweise für Großveranstaltungen finden 
Sie unter www.polizei-beratung.de(http.//www.polizei-beratung.de/s 
tartseite-und- aktionen/grossveranstaltungen.html) 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015( am heutigen Sa, 23.07.16: bis 14 Uhr!!!!)
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: