Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Kellenhusen / Lübecker Mordkommission ermittelt

Lübeck (ots) - Am heutigen Mittwochmorgen (13.07.) kam es offenbar in Kellenhusen/Ostsee zu einem Tötungsdelikt. Die Lübecker Staatsanwaltschaft und die Bezirks-kriminalinspektion Lübeck ermitteln.

In der heutigen Nacht gegen 01.50 Uhr wurde aus einer dezentralen, kommunalen Unterkunft in Kellenhusen lautes Geschrei wahrgenommen und der Polizei über Notruf mitgeteilt.

Die eingesetzten Polizeibeamten konnten eine offensichtlich durch Fremdeinwirkung verstorbene Frau in einer Wohnung feststellen. Ein jüngerer Mann befand sich Schornstein/Dach des Hauses und drohte zu springen.

Das angeforderte SEK Schleswig-Holstein und Mitglieder der polizeilichen Verhandlungsgruppe SH konnten mit Hilfe einer Dolmetscherin den 30-jährigen syrischen Asylanten überreden, über eine Drehleiter der FF Grömitz das Dach zu verlassen. Der tatverdächtige Mann wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, er ist vorläufig festgenommen.

Die Lübecker Staatsanwaltschaft, die Mordkommission und Spurensicherung Lübeck haben ihre Arbeit aufgenommen.

Weitere Angaben werden zunächst nicht gemacht.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: