Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-Kücknitz-Travemünde Landstraße-Nordseite / Nach Unfall bleibt Pkw auf der Seite liegen

Lübeck (ots) - Am gestrigen Dienstagnachmittag (05.07.) scherte offenbar eine Pkw-Fahrerin nach dem Überholen zu früh wieder ein. Dabei berührte ihr Fahrzeug einen andern Pkw und kam ins Schleudern. Der Wagen drehte sich, kippte zur Seite und blieb so im Grünstreifenbereich kurz vor dem Herrentunnel liegen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt.

Gegen 16.40 Uhr fuhr eine 58-jährige Lübeckerin mit ihrem Pkw Toyota auf der Travemünder Landstraße in Richtung Herrentunnel/Stadt. Sie überholte einen Opel Corsa und lenkte ihren Wagen offenbar zu früh wieder auf die rechte Fahrbahn. Dabei kam es zur Fahrzeugberührung und der Toyota drehte sich um den eigenen Mittelpunkt, prallte anschließend gegen eine Straßenlaterne und kippte auf die Fahrzeugseite.

Die 58-jährige Fahrerin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht; der 45-jährige Corsafahrer blieb unverletzt.

Der Toyota stellt einen wirtschaftlichen Totalschaden dar, beim Opel sind Beschädigungen im vorderen, linken Bereich festzustellen. Eine Schadenshöhe kann noch nicht mitgeteilt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: