Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Fehmarn / Leerer Lkw-Anhänger auf der Fehmarnsundbrücke umgekippt

Lübeck (ots) - Mittwochmorgen (06.07.16) kam es zu einem Unfall auf der Fehmarnsundbrücke. Zwecks Bergungsarbeiten war die Brücke 90 Minuten voll gesperrt.

Kurz nach 06.00 Uhr wurde beim Befahren der Brücke in Richtung Süden offenbar der Anhänger eines sogenannten "Leer-Lkw" (unbeladener LKW aus Polen) von einer Windboe erfasst und auf die linke Fahrzeugseite umgeworfen. Der Anhänger lag danach größtenteils auf der Gegenfahrbahn. Die Zugmaschine wurde nicht umgeweht. Diese stand schräg auf der ursprünglichen Richtungsfahrbahn. Somit war die Fahrbahn der Fehmarnsundbrücke komplett blockiert. Da der Lkw drohte auch umzukippen, wurde von den Beamten die Feuerwehr zur Sicherung des Fahrzeugs angefordert sowie ein Bergungsunternehmen für den Anhänger. Die Vollsperrung der Brücke wurde veranlasst. Dadurch bildete sich auf der Bundesstraße 207 in beide Fahrtrichtungen ein Rückstau von etwa zwei bis drei Kilometer. Um 07.40 Uhr war die Brücke wieder frei befahrbar.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: