Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: Polizeidirektion Lübeck_OH
HL / Videostreife auf der BAB A1

Lübeck (ots) - Am Montag, 20.06.2016, war ein Videowagen des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevieres Scharbeutz in der Zeit von 07 - 13 Uhr auf der Bundesautobahn A1 unterwegs. Fünf Ereignisse ragten bei ihren Feststellungen heraus:

Um 09.05, um 09.32, um 12.17 und um 12.37 Uhr wurden vier Fahrzeuge mit vorwerfbaren Geschwindigkeiten zwischen 91km/h und 98 km/h in der Autobahnbaustelle gemessen, wo 60 km/ erlaubt sind. Die Fahrer dieser Fahrzeuge erwartet jeweils ein Bußgeld von 120,- Euro sowie ein Punkt im Verkehrszentralregister in Flensburg.

Ein unerfreuliches Geburtstagsgeschenk hat sich eine Fahranfängerin aus Ostholstein selbst verschafft. Zunächst führte die 21-jährige Besitzerin eines Führerscheines auf Probe einen 3er BMW mit vorwerfbaren 166 km/h in nördliche Richtung, wo 120 km/h erlaubt gewesen wären. Die junge Frau konnte vor der Großbaustelle jedoch nicht mehr angehalten werden, so dass der Videowagen im Verlauf der Baustelle noch eine weitere Messung durchführte. Hier wurde die Frau jetzt um 11.28 Uhr mit vorwerfbaren 107 km/h gemessen, wo 60 km/h erlaubt waren. Die 21-jährige erwartet jetzt ein Bußgeld in Höhe von 160,- Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein Monat Fahrverbot. Außerdem wird die Verwaltungsbehörde in diesem Fall ein Aufbauseminar anordnen, dessen Kosten bei zirka 400,- Euro liegen.

Vor dem Hintergrund dieser Feststellungen wird darauf hingewiesen, dass es gerade auf Autobahnbaustellen schnell zu unvorhergesehenen Zwischenfällen kommt, die zu Unfällen führen können. Auch aus Rücksicht auf die dort ihre Arbeit verrichtenden Bauarbeiter gilt es, die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten zu beachten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: