Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL_Travemünde / Angeblich fremde Person in der Wohnung. Die Polizei konnte helfen...

Lübeck (ots) - Die Polizei in Travemünde wurde am frühen Montagmorgen (07.03.2016) in die Wohnung einer Dame auf dem Priwall gerufen, weil dort angeblich ein fremder Mann auf dem Sofa schlafen würde.

Vor Ort betraten die Beamten gemeinsam mit der "deutlich angetrunkenen" Anruferin deren Wohnzimmer, wo auf dem Sofa tatsächlich jemand schlief. Die Person war allerdings nicht zu erkennen, weil sie sich die Decke bis über das Gesicht gezogen hatte.

Nachdem die Person gegen 00.50 Uhr durch die Polizei geweckt worden war stellte sich heraus, dass es sich um einen "langjährigen Bekannten" der Anruferin handelte. Der 60-jährigen Lübeckerin war schlicht entfallen, dass sie ihn zuvor mit nach Hause genommen hatte.

Nachdem die Dame sich vielmals bei der Polizei für ihre "Fehleinschätzung" entschuldigt hatte, konnten die Beamten gegen 01.00 Uhr beruhigt die Wohnung verlassen.

Der 71-jährige "Bekannte" durfte in der Wohnung verbleiben.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html
Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: