Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-Travemünde-Ostseestraße / Bodenverunreinigung auf dem Baugrundstück Ostseestraße

Lübeck (ots) - Am gestrigen Mittwoch (24.02.) erhielt die Polizei in Travemünde Kenntnis, dass zur Nachtzeit (Dienstag auf Mittwoch) offensichtlich ein geöffneter 5-Liter-Benzinkanister über den Bauzaun auf das noch unbebaute Grundstück für eine zukünftige Flüchtlingsunterkunft geworfen wurde.

Ein Großteil des Benzins war aus dem offenen Kanister ausgelaufen und hatte bestehende Wasserpfützen entsprechend verfärbt. Das betroffene Erdreich wurde nach der polizeilichen Spurensicherung aufgenommen und entsorgt.

Das betroffene Grundstück ist mit einem Bauzaun eingefriedet; zurzeit finden dort vorbereitende Erdarbeiten für die Fundamentarbeiten statt.

Bereits am 19. Januar 2016 wurde auf dem Baugrundstück eine offene Öldose festgestellt, aus der eine geringe Menge Öl ausgelaufen war.

Das Staatsschutzkommisariat wurde mit den weiteren Ermittlungen beauftragt. Zeugenhinweise werden unter der Rufnummer 0451-1310 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html
Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: