POL-HL: OH-Malente / Polizei sucht dringend Hinweise und bittet die Bevölkerung um Mitthilfe!

Lübeck (ots) - Am 03.02.2016, um 03:07 Uhr wurde eine verletze nicht ansprechbare Person auf dem Gehweg liegend in Bad Malente, Am Hünengrab 15, aufgefunden.

Es handelte sich, wie sich später herausstellte, um eine 89-jährige demente Frau, die in unmittelbarer Nähe wohnhaft war. Durch Rettungskräfte wurde die Frau erstversorgt und ins Krankenhaus nach Eutin verbracht. Hier verstarb sie kurze Zeit später.

Ein am heutigen Freitagnachmittag (05.02.16) durchgeführte Obduktion des Leichnams ergab, dass die Frau offensichtlich von einem PKW / LKW erfasst und zu Boden geschleudert worden war. Es ist von einem tödlichen Verkehrsunfall mit Unfallflucht auszugehen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte sich der Unfall am Mittwoch 03.02.2016 in der Zeit von 01:30 Uhr bis 03:07 Uhr zugetragen haben.

Es ist davon auszugehen, dass das unfallverursachende Fahrzeug im Frontbereich Beschädigungen aufweist. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe und fragt: Ist jemandem ein unfallbeschädigtes Fahrzeug in der besagten Nacht oder den darauffolgenden Tagen aufgefallen? Hat vielleicht ein Autofahrer in einer Autowerkstatt gerade sein Fahrzeug mit einem Frontschaden reparieren lassen? Gibt es Fahrzeuge die seit dieser Zeit nicht mehr an der gewohnten Stelle geparkt stehen und womöglich versteckt werden? Wer kann Hinweise zum Unfallgeschehen machen?

Hinweise in dieser Sache nimmt die Polizeistation Malente unter der Rufnummer 04523-201780 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2006 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: