POL-HL: OH_Stockelsdorf / Verletztes Wildschwein in Stockelsdorf erlegt

Lübeck (ots) - Am Montagmittag (28.12.2015) wurde in Stockelsdorf ein offensichtlich verletzter Keiler entdeckt. Das Tier zeigte sich verhaltensauffällig. Gegen 11.15 Uhr wurde der Polizei in Stockelsdorf mitgeteilt, dass im Bereich Morierstraße / Schulweg ein Wildschwein gesichtet worden war. Mitarbeitern der Müllentsorgung war es gelungen, den Keiler zu verscheuchen. Das Tier hat sich schließlich in die Feldmark parallel zum Schulweg abgesetzt. Der so genannte Überläufer wurde vermutlich durch eine im Bereich Steinrade stattfindende Treibjagd aufgeschreckt und hatte sich auf seiner Flucht leicht verletzt. Im Rahmen einer systematischen Absuche mit Jägern und Fährtenhunden konnte der 60 - 70 Kilogramm schwere Keiler gegen 13.10 Uhr in der Nähe einer angrenzenden Wohnsiedlung angetroffen und waidgerecht erlegt werden. Zur Minimierung der Gefährdung der Bevölkerung wurde bis zur Beendigung des Einsatzes eine Rundfunkdurchsage veranlasst.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Dierk Dürbrook
Telefon: 0451-131 2004 / 2015
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
http://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/LPA/lpa_node.html

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: