Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-OH_Polizeidirektion / Polizei hatte an Himmelfahrt gut zu tun - aber keine schlimmen Vorkommnisse

Lübeck (ots) - Am Donnerstag (14.05.15) wurde wieder Vatertag gefeiert - aus polizeilicher Sicht ohne besondere Vorkommnisse. Im gesamten Direktionsbereich nahmen die Beamten zu den relevanten Zeiten gut 265 Einsätze wahr. Von Donnerstagnachmittag, 13.00 Uhr, bis Freitagnacht (15.05.15), 01.00 Uhr, zählte die Regionalleitstelle der Polizei für Lübeck 142 und für den Bereich Ostholstein 123 Einsätze, die dem Vatertag zugeordnet wurden. Die eingesetzten Beamten wurden zu randalierenden Personen, Ruhestörungen, Körperverletzungen und Sachbeschädigungen gerufen. Außerdem wurden auch Personen/Jugendgruppen gemeldet, die sich alkoholisiert auf Fahrbahnen stellten, dem Fahrzeugverkehr den Weg versperrten und sich durch ihr Handeln selbst in Gefahr brachten. Auf Fehmarn wurden 16 Platzverweise gegen Personen einer Vatertagsgruppe ausgesprochen, weil diese direkt an der Fahrbahn der Gemeindestraße Strukkamp Bier tranken und eine Gefahr für sich und dortige Autofahrer darstellten.

In Travemünde waren am Nachmittag etwa 50 bis 80 alkoholisierte Personen unterwegs, die gröhlend durch die Straßen zogen und auch Pyrotechnik abbrannten. Die Gruppe junger Leute wurde von der Polizei zunächst beobachtet und später von Einsatzkräften begleitet, ehe sie sich am frühen Abend auflöste. Ansonsten gab es von Lübeck bis Fehmarn keine außergewöhnlichen Polizeieinsätze an Himmelfahrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: