Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-St. Lorenz Nord / Tatverdächtiger vorl. festgenommen

Lübeck (ots) - Am gestrigen Mittwoch (03.12.) befand sich gegen 7.30 Uhr ein Kriminalbeamter auf dem Weg zum Dienst. Vor ihm fuhr ein schwarzer VW Golf - das Kennzeichen kam dem Beamten bekannt vor- es war entwendet gemeldet.

Der Polizist ist bei der Bezirkskriminalinspektion Lübeck tätig und ermittelt im Kommissariat 14. So hat er auch einen Vorgang zu einem Tankbetrug Ende November 2014 in Bearbeitung. Betankt wurde ein schwarzer Golf mit einem entwendeten Kennzeichen aus Meißen. Nun fuhr in der Fackenburger Allee dieser schwarze Golf mit genau diesem Kennzeichen vor ihm. Eine telefonische Nachfrage bei der Regionalleitstelle ergab, dass das Kennzeichen weiterhin als entwendet im Fahndungsbestand registriert war.

Zwischenzeitlich wurde der Wagen in der Konrad-Adenauer-Straße geparkt und der Fahrer wollte zu Fuß weitergehen. Da folgte durch den Ermittler die vorläufige Festnahme.

Der 21-jährige Fahrer stammt aus Leipzig und gab an, dass er zuvor in Sachsen die Kennzeichen entwendet habe und an seinen nicht zugelassen Golf angeschraubt habe. Auch der Tankbetrug in Lübeck wurde auf Vorhalt von ihm zugegeben.

Fazit: Einem Ermittler entkommt man nicht und neben den bestehenden Ermittlungsverfahren zum Trankbetrug muss sich der 21-jährige nun weiteren Ermittlungsverfahren stellen. Die Kennzeichen wurden sicherstellt und der Tatverdächtige nach den polizeilichen Maßnahmen zunächst wieder entlassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: