Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-B 207, unterhalb der "La Rochelle"-Brücke / Auto im Graben - Polizei ermittelt

Lübeck (ots) - Am Dienstag, 25. November 2014, rief ein Autofahrer die Polizei, weil er neben der Bundesstraße 207 ein Auto im Graben liegen sah. Offenbar war es hier zu einem Unfall gekommen. Die Polizei ermittelt.

Kurz nach Mitternacht bemerkte ein 34-jähriger Autofahrer einen Pkw im Graben in Höhe der "La Rochelle"-Brücke. Eine Nachschau durch den Zeugen am Auto ergab, dass keine Person mehr im oder am Fahrzeug war. Dies änderte sich auch nicht, als die Polizei zum Unfallort kam. Offensichtlich war der Unfallverursacher geflohen. Nur ein hellgrauer BMW war zu sehen. Er lag im Graben auf dem Dach und war stark beschädigt. Neben einem Frontschaden war die rechte Fahrzeugseite komplett eingedellt und Fensterscheiben zersplittert. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 10000,- Euro. Erste Ermittlungen der Polizei ergaben später, dass offenbar drei junge Leute aus Lübeck mit dem Auto unterwegs waren. Wer nun den Wagen zur Unfallzeit führte und wie es zu dem Unfall kam, muss ermittelt werden. Einzelheiten sind in der Sache bisher nicht bekannt. Der Unfallwagen wurde sichergestellt und zur Spurensicherung eingeschleppt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0451-1310 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: