Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH-Heiligenhafen / Betrunken durch Heiligenhafen mit Folgen

Lübeck (ots) - Am Samstag, 08. November 2014, verursachte ein Autofahrer in Heiligenhafen einen Unfall und setzte seinen Weg danach fort. Bei der Sachverhaltsaufnahme fuhr der Unfallverursacher an den hinzugerufenen Polizeibeamten vorbei. Die Streifenwagenbesatzung nahm die Verfolgung auf und konnte den Autofahrer stellen.

Gegen 23.45 Uhr soll der 20-Jährige nach Zeugenaussagen vom Neuratjensdorfer Weg kommend an der Einmündung zur Schmiedestraße zunächst linksseitig auf den Gehweg gefahren sein. Danach habe er die Schmiedestraße mit seinem dunklen Audi überquert und sei dann auf den Bürgersteig gefahren und dort dann gegen den Holzzaun im Bereich der Zebrastreifenbeleuchtung. Nach diesem Unfall setzte sich der Unfallfahrer zügig in Richtung Bergstraße ab. Die Polizei wurde gerufen.

Während der Unfallaufnahme fuhr plötzlich der zunächst geflohene Audi-Fahrer an den eingesetzten Beamten vorbei. Letztere stiegen sofort in ihren Streifenwagen und folgten dem Fahrzeug mit dem Ziel, es anzuhalten. Dazu schalteten sie das Blaulicht und das Anhalte-Signal "Stopp Polizei" ein. Der Fahrzeugführer missachtete das Anhalte-Signal und floh vor dem Streifenwagen und fuhr am Ende der Feldstraße nach rechts in die Bergstraße. Auch auf die durch die Beamten mehrfach betätigte Lichthupe reagierte der junge Fahrer nicht und fuhr in Schlangenlinien weiter. An der Kreuzung bog der Audi dann nach links in den Lütjenburger Weg ein, um hier mit hoher Geschwindigkeit weiter in den Dazendorfer Weg zu fahren. Dort kam der Wagen dann nach links von der Fahrbahn ab und blieb in einem Gestrüpp, zwischen Bäumen, auf einem dort unbebauten Grundstück auf der linken Fahrzeugseite liegen. Der Fahrzeugführer kam im Anschluss leicht verletzt in eine Oldenburger Klinik. Er war alkoholisiert, so dass eine Blutprobe die Folge war. Sein Führerschein wurde sichergestellt, Anzeige gefertigt.

Das Auto war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt (geschätzte Sachschadenshöhe: 6000,- Euro). Weiterhin wurde ein Verteilerkasten einer Telekommunikationsfirma beschädigt (geschätzte Sachschadenshöhe: 500,- Euro) und auf dem Grundstück kamen durch den Unfall ein Zaun, Büsche und Bäume zu Schaden (geschätzter Sachschaden: 2000,- Euro).

Die Polizei-Zentralstation Heiligenhafen ermittelt gegen den Ostholsteiner in der Sache wegen § 315c StGB - Gefährdung des Straßenverkehrs infolge des Genusses alkoholischer Getränke.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: