Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: Stormarn-Oststeinbek / Tötungsdelikt in Oststeinbek - Tatverdächtiger in Untersuchungshaft-4. Meldung

Lübeck (ots) - Am Samstag, 15. März 2014, wurde gegen 10.00 Uhr, durch Einsatzkräfte des Mobilen Einsatzkommandos Schleswig-Holstein ein 45-jähriger Tatverdächtiger vorläufig in Hamburg festgenommen. Auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft wurde am Sonntag (16.03.) die Untersuchungshaft durch die Bereitschaftsrichterin angeordnet.

Durch einen Zeugen, welcher sich über seine Anwältin am vergangenen Freitag bei der Lübecker Mordkommission gemeldet hatte, brach für einen 45-jährigen Mann das falsche Alibi für die Tatnacht zusammen und führte zu der vorläufigen Festnahme vor der Wohnung seiner Mutter im Hamburger Stadtteil Jenfeld.

Der Tatverdächtige ist in Afghanistan geboren und reiste nach eigenen Angaben 1993 nach Deutschland ein. Er hatte in die Familie der Witwe eingeheiratet. Diese Ehe wurde jedoch wieder geschieden.

Am Sonntag, 16. März 2014, folgte die Vorführung zur Untersuchungshaft beim Lübecker Amtsgericht. Die Richterin folgte dem Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft und ordnete die U-Haft an. Der Tatvorwurf lautet auf Mord gemäß § 211 StGB. Ihm wird vorgeworfen, das Opfer mit vier Schüssen in den Brust- und Kopfbereich getötet zu haben. Der Untersuchungshäftling befindet sich zurzeit in der JVA Lübeck. Er wird anwaltlich vertreten und macht zur Sache keine Angaben.

Die Staatsanwaltschaft Lübeck und Mordkommission der Bezirkskriminalinspektion Lübeck führt die Ermittlungen weiter. Neben der Abarbeitung vorhandener Spuren wurden Wohnungen in Hamburg durchsucht und Fahrzeuge sichergestellt.

Die Mordkommission bittet erneut die Bevölkerung um Mithilfe. Es wird das Schlüsselbund des Opfers gesucht. An dem Bund befindet sich neben mehreren privaten Schlüsseln auch der Zündschlüssel für den BMW (moderne "bartlose" Form). Hinweise bitte unter der Rufnummer 0451-1310 oder jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Stefan Muhtz
Telefon: 0451-131-2015
Fax: 0451-131-2019
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de
Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: