Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL - Travemünde - Moorredder / Jugendlicher zerstört Verglasung einer Bushaltestelle

Lübeck (ots) - Am Donnerstagabend, 13.03.2014, wurde ein Teil der Verglasung an einer Bushaltestelle in Travemünde zerstört. Die Polizei konnte einen Tatverdächtigen ermitteln, der mit Freunden unterwegs war. Alle drei waren alkoholisiert.

Gegen 21.10 Uhr meldete sich eine Zeugin, die mitteilte, dass ein Glaselement der Bushaltestelle "ROSE" zerstört worden war. Drei jugendlich wirkende Personen waren daraufhin in Richtung Orkney-Park geflüchtet.

Polizeibeamte konnten kurz darauf drei Jungen antreffen (14,14 und 13 J.). Zunächst wurde die vorgehaltene Tat bestritten, später gab aber einer der 14-Jährigen zu, die Scheibe (2,20 x 1,3m) zerstört zu haben.

Das Trio war alkoholisiert (0,41 bis 1,78 Promille). Der Zustand des Kindes verschlechterte sich jedoch während der polizeilichen Maßnahmen, so dass für den Jungen ein RTW bestellt wurde, der ihn, begleitet durch seinen mittlerweile eingetroffenen Vater, in das UKSH brachte. Es besteht der Verdacht einer Alkoholvergiftung.

Die beiden Jugendlichen wurden von ihren Eltern abgeholt, wobei der eine noch die Scherben bei der Bushaltestelle auffegte, bevor er mit nach Hause genommen wurde.

Die Polizeistation Travemünde hat die Ermittlungen aufgenommen. Es geht dabei nicht nur um die Sachbeschädigung. Wichtig ist den Ermittlern auch, woher das Trio den Alkohol hatte. Sie gaben selbst an, Spirituosen gekauft zu haben. Zu den Ermittlungen werden sich auch in diesem Jahr wieder Jugendschutzkontrollen anschließen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Carola Aßmann
Telefon: 0451-131 2004
E-Mail: Pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: