Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: OH - Neustadt i.H. / Polizeibeamte bei Widerstand verletzt

Lübeck (ots) - In der Nacht zu Samstag, 08.02.2014, leistet ein 25-jähriger Neustädter so heftigen Widerstand, dass mehrere Polizeibeamte verletzt wurden. Dem Mann wurden Blutproben entnommen. Anschließend musste er die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen.

Durch den Sicherheitsdienst einer Musikkneipe wurde gegen 03.45 Uhr eine männliche Person den Räumlichkeiten verwiesen und zur verbalen Klärung vor die Tür gebeten. Aufgrund der lautstarken Gesprächsführung wurden Polizeibeamte von der Polizei-Zentralstation Neustadt, die sich in ihrem gegenüber gelegenen Dienstgebäude aufhielten, auf die Situation aufmerksam, und traten zunächst zu zweit zu den Personen auf die Straße hinzu. Ohne jegliche Vorwarnung oder erkennbare Anhaltspunkte wurden die uniformierten Polizeibeamten durch den Beschuldigten angegriffen. Der erste Angriff konnte zunächst abgewehrt werden und mit Unterstützung eines Mitarbeiters Sicherheitsdienstes wurde der Beschuldigte zu Boden gebracht. Zwei weitere Polizeibeamte von der PZSt. Neustadt kamen dazu. Der Beschuldigte war ausgesprochen aggressiv und wehrte sich gegen die Maßnahmen und ließ sich in keinster Weise beruhigen. Er trat und schlug um sich, beschimpfte, bedrohte und bespuckte die eingesetzten Beamten. Der Mann wurde dann zur gegenüberliegenden Wache gebracht, wo ihm Blutproben entnommen wurden. Er hatte einen vorläufigen Atemalkoholwert von 1,81 Promille und gab selbst an, Drogen konsumiert zu haben. Ein hinzugerufener Amtsarzt sah keine Notwendigkeit für die Unterbringung in einer psychiatrischen Abteilung. Da der nur leicht verletzte Mann (polizeilich bereits in Erscheinung getreten) für haftfähig erklärt wurde, verbrachte er die Nacht im Polizeigewahrsam, bevor er am nächsten Morgen wieder entlassen wurde. Drei Polizeibeamte, 37 und 38 Jahre alt (1x weiblich., 2x männlich) erlitten diverse Prellungen und Abschürfungen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Pressestelle
Carola Aßmann
Telefon:0171-30 45 338

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: