Polizeidirektion Lübeck

POL-HL: HL-St. Lorenz Nord / Nach Wohnungsbrand schwebt Lübecker in Lebensgefahr

Lübeck (ots) - Am Sonntag, 05. Januar 2014, wurde ein Mann bei einem Brand in seiner Wohnung in St. Lorenz Nord lebensgefährlich verletzt. Er kam in das Lübecker UKSH, wo er sofort operiert wurde. Er schwebt immer noch in Lebensgefahr.

Um 21.00 Uhr wurde die Polizei über den Brand informiert. Die Feuerwehr war in dem Mehrfamilienhaus in der Schwartauer Landstraße bereits mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die brandbetroffene Wohnung befindet sich im Erdgeschoss, in der das Feuer offenbar an einem im Wohnzimmer stehenden Sessel ausgebrochen war. Feuerwehrleute stellten davor am Boden liegend eine Person fest, die sie ins Freie brachten. Es handelte sich hier um den 57-jährigen alleinigen Mieter, der offenbar schwerste Brandverletzungen erlitten hatte. Er wurde in das Lübecker UKSH gebracht, wo Ärzte eine Lebensgefahr für den Verletzten feststellten.

Der Brandort wurde beschlagnahmt und heute von den Ermittlern des Kommissariats 11 der Lübecker Kriminalpolizei in Augenschein genommen. Das Wohnzimmer war völlig ausgebrannt, ein Fenster des Raums wurde zerstört. Die Sachschadenshöhe wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Am Brandort wurden keine Hinweise auf einen technischen Defekt festgestellt. Es wird nach ersten Erkenntnissen davon ausgegangen, dass der Mieter vermutlich selbst das Feuer in seiner Wohnung verursacht hat.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Lübeck
Anett Dittmer
Telefon: 0451-131 2015 
E-Mail: pressestelle.luebeck.pd@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Lübeck, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Lübeck

Das könnte Sie auch interessieren: