Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Kradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Ratzeburg (ots) - 26.08.2016 - BAB 24

Bereits am vergangenen Freitagnachmittag gegen 15:30 Uhr kam es auf der BAB 24 kurz hinter der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Person verletzt wurde.

Ersten Ermittlungen zufolge fuhr ein 21 Jahre alter Mann mit seinem Krad der Marke Honda bei stockendem Verkehr mittig zwischen den beiden Fahrspuren in Richtung Hamburg hindurch. Aus bisher ungeklärter Ursache touchierte er den auf der linken Fahrspur fahrenden Pkw VW Amarok eines 48 Jahre alten Wittenburgers, stürzte und rutschte unter einem weiter vorne fahrenden Pkw Skoda Octavia eines 36 Jahre alten Polen. Der Kradfahrer zog sich schwere, jedoch nicht lebensgefährliche Verletzungen zu und wurde mit einem Hubschrauber in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Für die Landung des Hubschraubers wurde die Autobahn für ca. 25 Minuten voll gesperrt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7500 Euro.

Die Polizei weist Kradfahrer in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass es verboten ist, bei stockendem Verkehr zwischen den anderen Fahrzeugen hindurch zu fahren. Bei Zuwiderhandlungen ist ein Bußgeld in Höhe von mindestens 100 Euro fällig und man erhält einen Punkt in Flensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
Kathrin Bertelsen
- Pressestelle -
Telefon: 04541/809-2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: